Bandscheibenprotrusion

Die Bandscheibenprotrusion (Bandscheibenvorwölbung oder "inkompletter Bandscheibenprolaps“) ist eine mit dem Alter zunehmend häufiger zu beobachtende Veränderung der Wirbelsäule und der dazugehörigen Fehlbelastung der Bandscheiben im Bereich der Wirbelsäule. Im wesentlichen  unterscheidet sich die Bandscheibenprotrusion vom Bandscheibenprolaps durch seine Größe bzw. dem Ausmaß des heraustretenden Kern der Bandscheibe, welcher die umliegenden Strukturen irritiert. Der Anulus fibrosus (Faserring) der Bandscheibe im Gegensatz zum (kompletten) Bandscheibenvorfall nicht oder nur sehr gering durchgerissen, sondern nach außen vorgewölbt.

 

Empfohlene Therapiemöglichkeit ist die AtlantoVib-Behandlung, eine Behandlung durch Biomechanische Stimulation oder Heilpraktik auf dem Gebiet der Physiotherapie.